Mietwagen San Francisco

Geben Sie Stadt oder Flughafen-Code ein
Bestpreis-Garantie
Kostenfreie Stornierung
Ihr Partner seit 2004

Mietwagen San Francisco

  1. Home
  2. Mietwagen San Francisco

Mit MietwagenMieten.de einfach, schnell und übersichtlich in San Francisco ein Auto mieten. Wir zeigen Ihnen die besten Deals aus dem umfangreichen Angebot von Autovermietungen aus weltweit 125 Ländern & 17.000 Orten. Wir bieten in San Francisco einen All-inklusive-Mietwagen zum günstigsten Preis und mit dem garantiert besten Service!

Informationen über San Francisco

Autovermietung San Francisco
Autovermietung San Francisco

Let's go to San Francisco, let's go, let's discover it...

Dies sang die Popgruppe The Flowerpop Men im Jahr 1967 auf dem Höhepunkt der Hippiewelle, welche die Stadt überflutete. Die Hippies sind gegangen, aber San Francisco ist immer noch hip. Die Stadt - als sehr tolerant bekannt - ist ein Schmelztiegel der Kulturen und besitzt eine wunderschöne Lage auf einer Halbinsel zwischen dem Pazifischen Ozean und der San Francisco Bay. Let's discover it!

Das Wahrzeichen der Stadt ist die Golden Gate Bridge, welche die Meerenge zwischen dem Pazifik und der Bucht von San Francisco überspannt. Jedes Jahr spazieren Millionen von Touristen über den Fußweg der 2,7 km langen Hängebrücke, um den herrlichen Blick auf die Stadt und die Bucht zu genießen. Ziehen Sie sich warm am, weil es auf der Brücke oft windig und ziemlich frisch sein kann.

Wenn Sie von der Brücke nach Osten schauen, sehen Sie die Insel Alcatraz, mit dem berüchtigten Gefängnis. Im Jahr 1962 sollen drei Gefangene aus Alcatraz auf einem Floß aus Regenjacken entkommen sein. Man hat jedoch nie wieder etwas von ihnen gehört, so ist es unklar, ob sie ertrunken oder wirklich entkommen sind. Die Geschichte diente als Basis für den Film Escape from Alcatraz. Die Ausflüge zur Gefängnisinsel sind sehr beliebt, daher müssen Sie die Tickets im Voraus kaufen.

Im Golden Gate Park, der sich bis zum Pazifik erstreckt, befindet sich ein spezielles Gebäude, das komplett mit perforierten Kupferplatten bedeckt ist. Die Platten ändern je nach Sonnenstand ständig ihre Farbe. Hier befindet sich das De Young Memorial Museum, das eine faszinierende Sammlung nord- und südamerikanischer Kunst sowie eine Abteilung afrikanischer Kunst besitzt. Das oberste Stockwerk des Wendelturms ist eine Aussichtsplattform.

Noch ein Wahrzeichen von San Francisco: Die Cable Cars. Eine Fahrt in einem dieser Cable Cars ist ein absolutes Muss! Wenn Sie sehen wollen, wie diese Straßenbahnen die steilen Hügel der Stadt hinaufgezogen werden, müssen Sie das Cable Car Museum in Russian Hill besuchen. Das Museum zeigt das ganze System riesiger Motoren und gigantischer Seilrollen, welche die unterirdischen Drahtseile bewegen. Es sind auch einige historische Cable Cars ausgestellt.

Die Fisherman's Wharf ist ein Quartier voller Bars, Cafés und Restaurants. Das bekannte Pier 39 wird nicht mehr als Anlegestelle benutzt, stattdessen kann man hier etwas essen und trinken, mit Blick auf die Hunderte von Seelöwen, die hier und auf den angrenzenden Docks liegen. Zumindest wenn sie nicht wieder verschwinden, wie im Dezember 2009. Zur Erleichterung der Geschäftsinhaber kehrten die brüllenden Tiere nach ein paar Monaten zurück. Gleich vor dem Pier 39 befindet sich das Aquarium of the Bay. Dort sehen Sie das Unterwasserleben der San Francisco Bay und des Pazifischen Ozeans. In den großen Wasserbecken schwimmen unter anderem 50 Haie!

Weiter im Südosten, an der Bay Bridge, liegt das wunderschön restaurierte Ferry Building mit seinem charakteristischen Glockenturm. Dieses Gebäude ist mehr als ein Fährterminal, es ist ein Essensparadies! Es werden Schokolade, Käse, Tee, Kräuter und natürliche Meeresfrüchte angeboten. Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag wird das Sortiment durch den Farmer's Market weiter ausgebaut.

San Francisco verbindet alte viktorianische Architektur mit ultramodernen Gebäuden. Die viktorianischen Häuser werden Painted Ladies genannt, wegen den hellen Farben, in denen sie bemalt werden. Sie finden sie an mehreren Stellen, aber einer der bekanntesten Reihen sind die Häuser in der Steiner Street beim Alamo Square.

Vom Ferry Building können Sie durch die Market Street zum Zentrum der (Luxus-) Geschäfte in San Francisco, dem Union Square spazieren. Auf der anderen Seite des Platzes befindet sich das riesige Einkaufszentrum Westfield San Francisco Center. Wenn Sie nicht durch die mehr als 170 Geschäfte und Kaufhäuser in dieser Anlage schlendern möchten, dann gehen Sie wenigstens hinein, um die wunderschöne Glaskuppel zu sehen. San Francisco hat eines der größten Chinatowns der Welt. Das ist der richtige Ort für Schnäppchen!

In und um San Francisco

Die kalifornische Weinindustrie entstand nördlich von San Francisco, im Sonoma Valley. Zwischen den Bergketten Mayacamas und Sonoma gibt es Dutzende von Weingütern. Sie können die Weine von Arrowood, Cline Cellars, Moon Mountain Vineyard, Kunde Estate und Ravenswood probieren. Auch das Gebiet östlich von Sonoma, das Napa Valley, ist in letzter Zeit als Weinregion bekannt geworden. Es wurden verschiedene Routen vorbei an renommierten Weingütern angelegt, wie der Silverado Wine Trail und – mit einem alten Dampfzug – der Napa Valley Wine Train.

Nicht nur der Yellowstone Park hat einen Old Faithful Geyser. Auch im Napa Valley gibt es bei Calistoga einen Geysir, der in regelmäßigen Abständen Tausende von Litern heißes Wasser in die Luft spritzt. Da er nicht ganz so spektakulär wie derjenige im Yellowstone Nationalpark ist, wird er manchmal auch Little Old Faithful genannt.

Südlich von San Francisco liegt der Badeort Carmel-by-the-Sea. Hier können Sie natürlich gemütlich am Strand liegen, aber Carmel ist seit Jahrzehnten ein Ort für Schriftsteller, Dichter, Maler, Schauspieler und andere Künstler. Es gibt daher viele Galerien mit der Arbeit von lokalen Künstlern. Darüber hinaus ist Carmel als ein Ort mit seltsamen Gesetzen bekannt. Es ist zum Beispiel verboten, mit hohen Absätzen umher zu laufen. Dies um Schadensersatzansprüche von Damen zu verhindern, die mit ihren Absätzen irgendwo hängen blieben. Das Verbot wird nicht kontrolliert, aber Sie können im Rathaus eine offizielle Ausnahmeerlaubnis erhalten. Wenn das kein originelles Souvenir ist!

San Francisco zieht viele Touristen an, aber auch Geschäftsreisende und Kongressbesucher. Das generiert eine große Nachfrage nach Hotelzimmern, deshalb sollte Sie im Voraus buchen. Viele Hotels befinden sich rund um den Union Square und die Luxushotels konzentrieren sich auf Nob Hill, gleich nördlich des Platzes. Auch bei Fisherman's Wharf gibt es tolle, aber recht teure Hotels.

Parken

Die Suche nach einem Parkplatz in San Francisco ist nicht einfach und die Preise sind hoch. Relativ günstige Parkhäuser sind Sutter-Stockton, Ellis-O'Farrell und Mission. San Francisco hat sehr strenge Parkregeln. In manchen Straßen können Sie während der Stoßzeiten nicht parken, in anderen nur für eine begrenzte Zeit. Beobachten Sie beim Parken an einem Hügel die Position Ihrer Räder! Bergab: Räder in Richtung Bordstein, bergauf Räder in Richtung der Straße.

Flughafen

Der Flughafen von San Francisco befindet sich zwanzig Kilometer südlich des Stadtzentrums. San Francisco International Airport kann mit dem Mietwagen bequem über den Highway 101 South erreicht werden.

Alternativ können Sie den Oakland International Airport, auf der anderen Seite der San Francisco Bay, benutzen, der über den Highway 880 erreicht werden kann.