Mietwagen Bukarest

Suchen, vergleichen & buchen!

Geben Sie Stadt oder Flughafen-Code ein
Warum Sie durch uns buchen lassen sollten?
  • Kostenfreie Stornierung Bis zu 48 Stunden vor der geplanten Abholzeit
  • Bestpreis-Garantie Haben Sie einen besseren Preis gefunden? Teilen Sie uns dies mit und wir unterbreiten Ihnen ein besseres Angebot
  • 8 000+ Pick-up Standorte Standorte rund um den Globus
Ab jetzt weltweite Sonderaktion!
Bis zu 20% Rabatt bei einer großen Zahl von Vermietern. Diese Sonderaktion dauert bis zum 6. Juli - jetzt buchen und sparen!
Kostenfreie Stornierung
Bestpreis-Garantie
Ihr Partner seit 2004

Mietwagen Bukarest

  1. Home
  2. Mietwagen Bukarest

Mit MietwagenMieten.de einfach, schnell und übersichtlich in Bukarest ein Auto mieten. Wir zeigen Ihnen die besten Deals aus dem umfangreichen Angebot von Autovermietungen aus weltweit 125 Ländern & 17.000 Orten. Wir bieten in Bukarest einen All-inklusive-Mietwagen zum günstigsten Preis und mit dem garantiert besten Service!

Informationen über Bukarest

Autovermietung Bukarest
Autovermietung Bukarest

Die Hauptstadt Rumäniens strotzt vor Geschichte, aber sieht - seit dem Fall des Kommunismus - auch optimistisch in die Zukunft. Die Vergangenheit zeigt sich an den vielen historischen Gebäuden, von den imposanten Herrenhäusern aus der Zeit des Fürstentums der Walachei bis zu den byzantinischen Kirchen, der modernistischen Architektur aus den Dreißigerjahren des letzten Jahrhunderts bis hin zu den monströsen Gebäuden des Diktators Ceaucescu.

Das Paradebeispiel der letzteren ist das Parlamentsgebäude (Palatul Parlamentului). Inspiriert vom nordkoreanischen Baustil ist dies das zweitgrößte Regierungsgebäude der Welt (nach dem Pentagon). Es gibt Führungen durch das Gebäude, bei denen die Aufmerksamkeit vor allem auf dem Verfolgungswahn von Ceaucescu liegt. Zum Beispiel besitzt der größte Saal (Sala Unirii) ein Schiebedach, das so groß ist, dass im Raum ein Helikopter landen kann. Das nationale Kunstmuseum (Muzeul National de Arta) befindet sich in einem gläsernen Flügel des Parlamentsgebäudes und zeigt Werke italienischer, deutscher und niederländischer Meister. Rumänische Kunst ist im Zambaccian-Museum untergebracht. Außerdem gibt es in diesem Museum auch Werke von Picasso, Cézanne, Delacroix, Renoir und Matisse.

Ceaucescu fiel am 21. Dezember 1989, als sich Zehntausende von Menschen auf dem Revolutionsplatz (Piata Revolutiei) versammelten. Der Diktator dachte, sie kämen, um ihn nach der Niederschlagung der Rebellion in der Stadt Timisoara zu unterstützen. Aber als der Diktator auf dem Balkon erschien, begannen die Leute den Namen dieser Stadt zu skandieren. Das war das Ende von Ceaucescu. Auf dem Platz steht heute ein Denkmal für die Wiedergeburt von Rumänien, das auch spöttisch als 'Olive auf einem Zahnstocher' bezeichnet wird.

In der alten, historischen Stadt mit ihren malerischen Straßen können Sie stundenlang spazieren. Das Zentrum besteht aus den Ruinen des alten Königlichen Hofes (Curtea Veche) und der damit verbundenen Kirche, der ältesten von Bukarest. Im Norden liegt das Viertel Lipscani, das traditionell ein Kaufmannsviertel war. Hier befindet sich auch die Biserica Stavropleos, zweifellos die schönste Kirche der rumänischen Hauptstadt. In einem Gebäude nebenan sind Ikonen und Wandmalereien aus dem achtzehnten Jahrhundert zu bewundern.

Bukarest besitzt eines der ältesten und besten Freilichtmuseen der Welt. Im Dorfmuseum (Muzeul Satului) bekommt man einen guten Eindruck vom ehemaligen Landleben in Rumänien. Dieses Museum befindet sich im Herestrau-Park der, zusammen mit dem Blumengarten Expoflora und der Roseninsel ein absolutes Muss für Blumenliebhaber ist. Aber vergessen Sie nicht, die Straßen rund um den Park zu besuchen, wo sich ein paar wunderschöne Häuser befinden: von der neoklassischen Architektur vom neunzehnten Jahrhundert bis zum Jugendstil aus dem zwanzigsten Jahrhundert. Das ist der Elite-Bezirk von Bukarest, sowohl früher als auch heute. Ein weiterer Park im Herzen der Stadt ist der Cismigiupark, in dem es Büsten rumänischer Schriftsteller hat und ein Denkmal für die französischen Soldaten, die während des Ersten Weltkrieges in Rumänien fielen.

In und um Bukarest

Die Umgebung der Stadt ist mit Seen gesäumt. In einem der Seen, 15 Kilometer östlich von Bukarest, liegt auf einer Insel das Kloster Cernica. Dieses Kloster stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert und diente im neunzehnten Jahrhundert als Ausbildungsinstitut für die Herstellung religiöser Gemälde. Das Kloster wurde bald nach dem Zweiten Weltkrieg geschlossen, ist aber seit 1995 wieder von etwa achtzig Mönchen bewohnt. Nach dem Besuch des Klosters können Sie im See ein erfrischendes Bad nehmen.

Zwanzig Kilometer nördlich der rumänischen Hauptstadt, in Snagov, gibt es ein weiteres Kloster auf einer kleinen Insel. Hier liegt Graf Vlad III. begraben, der später in Büchern und Filmen als Graf Dracula bekannt wurde. Der Weg zum Kloster ist nicht klar signalisiert und natürlich können Sie die Insel nur mit dem Boot erreichen.

Weiter gegen Norden, in den Karpaten, liegt Sinaia mit dem Schloss Peleş, der Sommerresidenz von König Carol I. Auch der berühmte rumänische Komponist George Enescu verbrachte hier die Sommermonate. Sein Haus ist jetzt ein Museum. In Bukarest gibt es auch ein Museum, das Enescu gewidmet ist und in einem wunderschönen neoklassizistischen Gebäude untergebracht ist. In der Nähe von Sinaia können Sie schöne Wanderungen durch die Berge machen oder sich in einem der Thermalbäder verwöhnen lassen. Im Winter ist Sinaia das größte Skigebiet in Rumänien.

Parken

Mit dem Fall des Kommunismus und der wirtschaftlichen Erholung Rumäniens hat der Verkehr in der Stadt deutlich zugenommen. Vor allem um die Altstadt herum ist der Verkehr sehr dicht und chaotisch. Aus Sicherheitsgründen raten wir Ihnen davon ab, Ihr Auto auf der Straße abzustellen. Es gibt mehrere Parkhäuser rund um das Zentrum, aber der Weg dahin ist nicht immer klar signalisiert.

Flughafen

Der Internationale Flughafen Henri Coandă ist der größte Flughafen von Bukarest und befindet sich 16 Kilometer nördlich der rumänischen Hauptstadt, in Otopeni. Der Flughafen ist leicht mit dem Mietwagen zu erreichen: Er liegt an der wichtigsten Nationalstraße (DN 1), die von der Hauptstadt zum Flughafen führt. Die Ausfahrt zum Flughafen ist klar signalisiert.

Der kleinere Flughafen Aurel Vlaicu liegt näher bei Bukarest (8 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt) und wird hauptsächlich für Charter- und Billigflüge benutzt.