Mietwagen Lissabon

Suchen, vergleichen & buchen!

Geben Sie Stadt oder Flughafen-Code ein
Warum Sie durch uns buchen lassen sollten?
  • Kostenfreie Stornierung Bis zu 48 Stunden vor der geplanten Abholzeit
  • Bestpreis-Garantie Haben Sie einen besseren Preis gefunden? Teilen Sie uns dies mit und wir unterbreiten Ihnen ein besseres Angebot
  • 8 000+ Pick-up Standorte Standorte rund um den Globus
Kostenfreie Stornierung
Bestpreis-Garantie
Ihr Partner seit 2004

Mietwagen Lissabon

  1. Home
  2. Mietwagen Lissabon

Mit MietwagenMieten.de einfach, schnell und übersichtlich in Lissabon ein Auto mieten. Wir zeigen Ihnen die besten Deals aus dem umfangreichen Angebot von Autovermietungen aus weltweit 125 Ländern & 17.000 Orten. Wir bieten in Lissabon einen All-inklusive-Mietwagen zum günstigsten Preis und mit dem garantiert besten Service!

Informationen über Lissabon

Autovermietung Lissabon
Autovermietung Lissabon

Der Name Lissabon lässt einem sofort an Fado denken, den melancholischen Musikstil, der die portugiesische Hauptstadt und ihre Bewohner so gut einfängt. Wie die Gestalt eines Fadoliedes hat auch Lissabon seine Schicksalsschläge erlebt. Im Jahr 1755 wurde die Stadt durch ein Erdbeben, gefolgt von einem Tsunami praktisch ausgelöscht. Und im 1988 zerstörte ein Feuer einen großen Teil des historischen Viertels Baixa. Aber Lissabon hat nie das Handtuch geworfen, sondern sich von jedem Schicksalsschlag wieder erholt.

Nach dem großen Feuer wurde das Zentrum von Lissabon neu organisiert. Ein großes Gebiet wurde für die Weltausstellung 1998 reserviert. Das Ausstellungsgelände wird nun Parque das Naçōes genannt, ein lebendiges Gebiet rund um ein großes Einkaufszentrum. Es gibt hier auch Bars und Restaurants und das Ozeanarium - das größte Aquarium Europas.

Der Fluss Tejo ist die Lebensader von Lissabon mit der Ponte 25 de Abril als Blickfang. Erinnert Sie diese Hängebrücke an die Golden Gate Bridge in San Francisco? Richtig, denn beide Brücken wurden von der gleichen Firma gebaut. Der Name der Brücke bezieht sich auf das Datum der Nelkenrevolution im Jahr 1974. Neben der Brücke steht eine große Statue von Christus auf einer hohen Säule. Man kann mit dem Lift nach oben fahren und eine herrliche Aussicht auf die Brücke, den Fluss Tejo und auf Lissabon genießen.

Der bekannteste Platz der Stadt ist der Rossio. Er ist umgeben von Restaurants und Geschäften und bildet einen gemütlichen Treffpunkt. Er ist mit der Praça do Comércio verbunden, einem großen Platz neben dem Tejo. Dieser Platz und die Straßen rundherum wurden nach dem Erdbeben von 1755 gebaut. Ein bisschen steif und manchmal sehr windig.

Von diesem großen Platz fährt das Tram 28 zum malerischen Alfama-Viertel. Der große Vorteil der Straßenbahn ist, dass man den Aufstieg nicht selbst bewältigen muss. Aber viele andere Touristen und die Portugiesen selbst denken das gleiche und darum ist diese Linie immer sehr voll. Alfama and Bairro Alto (wörtlich: hohes Viertel) sind bezaubernde Viertel mit engen Straßen, Kaffeehäusern und Restaurants. Dies sind auch die Bezirke, wo man Fado hören kann, zum Beispiel in einem der vielen Restaurants rund um die Praça Camões (in Bairro Alto).

Das Fremdenverkehrsamt betreibt mehrere Kioske in der Stadt. Sie können an der Aufschrift "Ask Me Lisboa" erkannt werden. Dort erhält man Informationen über Sehenswürdigkeiten und Attraktionen und man hilft Ihnen auch, eine geeignete Unterkunft zu finden.

In und um Lissabon

Mitten im Tejo steht ein Wachturm, der Torre de Belém. Er wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts gebaut, um den Hafen zu schützen, diente aber während der spanischen Herrschaft (die am Ende des 16. Jahrhunderts begann) als Gefängnis. Im Belém-Viertel finden Sie auch das Denkmal der Entdeckungen (Padrão dos Descobrimentos).

Das Castelo de São Jorge thront hoch auf einem Hügel. Es war die Residenz des portugiesischen Königshauses, bis die Spanier Portugal eroberten. Im Jahr 1755 wurde es vom großen Erdbeben schwer beschädigt, aber dennoch ist diese eindrückliche Festung einen Besuch wert.

Die Umgebung von Lissabon ist auch sehenswert. Die Bewohner von Lissabon gehen gerne nach Sintra, wo die Mauren und später die reichen Portugiesen ihre weitläufigen Landhäuser bauten. Auf dem Weg zur Stadt kann man bereits die ersten Paläste sehen, wie den rosa Palast von Queluz und den Palácio Nacional de Pena, der wie ein Märchenpalast aussieht.

Nach Sintra können Sie weiter westlich fahren. Sie kommen dann auf die Halbinsel Cabo Carvoeiro, der westlichste Punkt des europäischen Festlands. Natürlich war dies ein strategischer Punkt und und deshalb wurde dort im 17. Jahrhundert eine Festung errichtet.

Möchten Sie dem gemütlichen aber auch sehr geschäftigen Lissabon eine Weile entfliehen? Dann machen Sie mit Ihrem Mietwagen einen Ausflug entlang des Flusses Tejo! Fahren Sie stromaufwärts (nach Nordosten) und sie stoßen auf hübsche Städte und Dörfer. Ein Tipp: In diesen Dörfern können Sie oft eine ausgezeichnete lokale Küche genießen für weniger als die Hälfte von dem, was Sie im Herzen von Lissabon bezahlen würden. In der wunderschönen Stadt Abrantes befinden sich die Reste eines Schlosses aus dem 14. Jahrhundert und man hat eine schöne Aussicht auf die Umgebung.

Parken

Lissabon ist eine geschäftige Stadt und es kann schwierig sein, einen Parkplatz zu finden. Darüber hinaus sind viele Straßen eng und steil oder für Fußgänger oder Trams reserviert. Es gibt ein paar Parkplätze und Garagen, aber meist sind sie voll. In den blauen Zonen kann man gegen eine Gebühr am Straßenrand parken. In den gelben und roten Zonen ist dies verboten.

Flughafen Lissabon

Der Flughafen von Lissabon wird Aeroporto da Portela genannt und befindet sich 7 Kilometer nordöstlich der Stadt, an der A1, die Lissabon mit Porto verbindet. Von Cascais/Estoril aus folgen Sie der Autobahn A5. Sowohl auf der A1 als auch auf der A5 ist der Flughafen klar signalisiert. (folgen Sie der Ringstraße 2a).