Mietwagen Palermo

Suchen, vergleichen & buchen!

Geben Sie Stadt oder Flughafen-Code ein
Warum Sie durch uns buchen lassen sollten?
  • Kostenfreie Stornierung Bis zu 48 Stunden vor der geplanten Abholzeit
  • Bestpreis-Garantie Haben Sie einen besseren Preis gefunden? Teilen Sie uns dies mit und wir unterbreiten Ihnen ein besseres Angebot
  • 8 000+ Pick-up Standorte Standorte rund um den Globus
Kostenfreie Stornierung
Bestpreis-Garantie
Ihr Partner seit 2004

Mietwagen Palermo

  1. Home
  2. Mietwagen Palermo

Mit MietwagenMieten.de einfach, schnell und übersichtlich in Palermo ein Auto mieten. Wir zeigen Ihnen die besten Deals aus dem umfangreichen Angebot von Autovermietungen aus weltweit 125 Ländern & 17.000 Orten. Wir bieten in Palermo einen All-inklusive-Mietwagen zum günstigsten Preis und mit dem garantiert besten Service!

Informationen über Palermo

Autovermietung Palermo
Autovermietung Palermo

Palermo ist die Hauptstadt der italienischen Insel Sizilien. Vom neunten bis dreizehnten Jahrhundert war es eine blühende Stadt. Palermo war einst die Hauptstadt des Königreichs Sizilien (das auch den Süden Italiens umfasste). Der Niedergang nahm seinen Anfang, als die Hauptstadt jenes Reiches nach Neapel verlegt wurde. Palermo ist eine Stadt der Widersprüche: schöne historische Gebäude neben zerfallenen Häusern und eine alte, chaotische Stadt neben einem modernen, eleganten und sogar luxuriösen Viertel.

Die größte Sehenswürdigkeit von Palermo ist ohne Zweifel der Normannendom aus dem zwölften Jahrhundert. Der Dom wurde auf dem Gelände einer Moschee gebaut, die ihrerseits an die Stelle einer byzantinischen Kirche getreten war. Auf diese Weise hat jede vorherrschende Kultur ihre Spuren in der Stadt hinterlassen und gleichzeitig Spuren der vergangenen Kulturen ausgelöscht. Im Laufe der Jahre wurde die Kathedrale oft wieder aufgebaut, was das Mischmasch von Baustilen erklärt. In der Kirche kann man die Sarkophage der ehemaligen Könige sehen. Auch andere Kirchen in Palermo sind sehenswert, zum Beispiel die Kirche San Giovanni degli Eremiti (mit leuchtend roten Kuppeln) und die Chiesa della Martorana.

In der Nähe der Kathedrale befindet sich der Normannenpalast. Von außen sieht das Gebäude nicht sehr vielversprechend aus, aber das Gegenteil trifft zu für das Innere. Das Prunkstück ist die Capella Palatina, die in ihrer Gesamtheit aus dem zwölften Jahrhundert stammt. Diese Kapelle besitzt besonders schöne Mosaike.

Palermo besitzt ein besonders interessantes archäologisches Museum. Das Museo Archeologico Regionale stellt Fundgegenstände der Etrusker, Karthager, Römer und Griechen aus. Einige Gegenstände sind mehr als dreitausend Jahre alt.

Ein wenig gruselig aber interessant sind die Catacombe dei Cappuccini, der unterirdische Friedhof eines Kapuzinerklosters, westlich des Stadtzentrums. Es ist kein gewöhnlicher Friedhof, denn die Toten wurden mumifiziert. Bei einigen Körpern ist das besser gelungen als bei anderen. Ein paar Mumien sind wirklich erstaunlich: wenn Sie nicht reglos daliegen würden, könnte man denken, sie seien noch am Leben!

Palermos Nachtleben ist in den letzten Jahren auf dem Vormarsch. Das Zentrum des Nachtlebens befindet sich beim Teatro Massimo im Bezirk Champagneria, der teilweise Fußgängerzone ist. Es gibt große Diskotheken aber auch Lounge-Bars und Restaurants. Die Via Candelai im Herzen des alten Palermo ist das Reich der ethnischen Restaurants. Hier gibt es auch billige Unterkünfte. Der historische arabische Bezirk von Kalsa ist einer der Neuankömmlinge im Nachtleben, nicht zuletzt wegen der großen Kals'Art Veranstaltung, die jeden Sommer stattfindet. Am Abend können Sie Live-Musik und kulturelle Darbietungen genießen.

In und um Palermo

Acht Kilometer südlich von Palermo steht die prächtige Kathedrale von Monreale. Diese Kathedrale liegt eine paar hundert Meter hoch auf dem Monte Caputo und überblickt die Goldene Muschel, das Becken, in dem sich Palermo befindet. Der Innenraum ist buchstäblich blendend: überall wo man hinsieht, hat es Mosaike in leuchtenden Farben. Diese Mosaike decken eine Gesamtfläche von etwa sechstausend Quadratmetern ab. Im Vergleich dazu besitzt die Kathedrale von Venedig 'nur' viertausend Quadratmeter Mosaik. Es ist klar zu erkennen, dass der Kreuzgang neben der Kirche von arabischen Bauherren gemacht wurde.

Diese Kombination von normannischen, maurischen und byzantinischen Stilen findet man überall in Sizilien. Zum Beispiel in der Kathedrale des Fischerdorfes Cefalu, östlich von Palermo. Schauen Sie auch den Rest des stimmungsvollen mittelalterlichen Zentrums an.

Die Griechen waren die ersten Bewohner von Sizilien und gründeten die Städte Catania, Messina und Syrakus an der Ostküste. Am letztgenannten Platz sind die meisten Überreste der griechischen Zivilisation zu sehen: Tempel, Theater und andere Denkmäler. Die wertvollsten Stücke werden im örtlichen Archäologischen Museum ausgestellt. Im Tal der Tempel bei Agrigent an der Südküste können die Überreste der griechischen Stadt Akragos besichtigt werden.

Parken

Der Verkehr in Palermo ist chaotisch. Die Autos kommen oft zum Stillstand, während links und rechts Scooter vorbeisausen. Sie können Ihr Auto am Stadtrand parken, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiterzureisen. Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Auto zurück. Im Zentrum von Palermo gibt es zwar viele Parkhäuser, aber man muss erst durch den Verkehr kommen... Am besten lassen Sie Ihren Mietwagen in Ihrem Hotel. Fragen Sie bei der Buchung, ob es eine Parkmöglichkeit gibt und ob diese im Preis inbegriffen ist.

Flughafen Palermo

Der Flughafen Palermo befindet sich 32 Kilometer westlich der sizilianischen Hauptstadt. Der Flughafen kann mit dem Mietwagen gut erreicht werden: er liegt unmittelbar an der Autobahn A29. Die Ausfahrt zum Flughafen ist klar signalisiert.