Mietwagen Reykjavik

Suchen, vergleichen & buchen!

Geben Sie Stadt oder Flughafen-Code ein
Warum Sie durch uns buchen lassen sollten?
  • Kostenfreie Stornierung Bis zu 48 Stunden vor der geplanten Abholzeit
  • Bestpreis-Garantie Haben Sie einen besseren Preis gefunden? Teilen Sie uns dies mit und wir unterbreiten Ihnen ein besseres Angebot
  • 8 000+ Pick-up Standorte Standorte rund um den Globus
Kostenfreie Stornierung
Bestpreis-Garantie
Ihr Partner seit 2004

Mietwagen Reykjavik

  1. Home
  2. Mietwagen Reykjavik

Mit MietwagenMieten.de einfach, schnell und übersichtlich in Reykjavik ein Auto mieten. Wir zeigen Ihnen die besten Deals aus dem umfangreichen Angebot von Autovermietungen aus weltweit 125 Ländern & 17.000 Orten. Wir bieten in Reykjavik einen All-inklusive-Mietwagen zum günstigsten Preis und mit dem garantiert besten Service!

Informationen über Reykjavik

Autovermietung Reykjavik
Autovermietung Reykjavik

Die Hauptstadt von Island ist kein Reiseziel für Menschen, die es sich gut gehen lassen wollen. Das heißt in einem warmen, sonnigen Klima. Für Menschen, denen es gut geht, ist es jedoch eine passende Destination, weil das Leben hier nicht billig ist. Aber das hält Leute mit einem kleinen Budget nicht davon ab, nach Reykjavik zu reisen. Und zwar weil die nördlichste Hauptstadt der Welt einzigartig ist: wegen seiner Lage zwischen dem Meer, den Bergen und Lavafeldern in einer unberührten und rauen Landschaft, wegen der schrägen Bevölkerung in dessen Venen noch Wikingerblut fließt und wegen des vibrierenden und üppigen Nachtlebens.

Reykjavik bedeutet 'Rauchige Bucht'. Als der Wikinger Ingolfur Arnarson auf der vulkanischen Insel ankam, hielt er den aufsteigenden Dampf für Rauch. Trotz diesem 'Rauch' entschied er sich dennoch, hier sein Lager aufzuschlagen - der Anfang der späteren Hauptstadt. Er hätte sich kaum einen besseren Ort wünschen können: durch den 914 Meter hohen Berg Esja ist die Stadt auf der Nordseite geschützt vor dem kalten Polarwind und ihre Lage an der Faxaflói-Bucht hat einen mäßigenden Einfluss aufs Klima.

Die meisten Touristen kommen nach Island, um die raue Natur des Landes zu sehen. Aber es gibt auch in der Hauptstadt viel zu tun. Zuerst sind da die Häuser in fröhlich bunten Farben. Nehmen Sie sich Zeit, in Reykjavik umherzuspazieren, oder gehen Sie zur Hallgrímskirkja. Vom Turm dieser Kirche haben Sie einen schönen Blick auf die Stadt. Die Kirche kann von jedem Punkt der Stadt aus gesehen werden, aber wenn Sie es genau wissen wollen: sie liegt am Ende der Einkaufsstraße Skolavordustigur, wo man kleine Boutiquen und Souvenirläden finden kann.

Reykjaviks älteste Einkaufsstraße ist der Laugavegur. Hier können Sie Geschäfte von isländischen Designer finden, aber auch Second-Hand-Kleider und Schmuck in den Nebenstraßen. Menschen, die ein aktives Outdoor-Leben lieben, können Sport- und Freizeitbekleidung der Marken 66 North und Cintamani kaufen. Nicht billig, aber von der besten Qualität. Laugavegur hat heute viel Konkurrenz aus dem Einkaufszentrum Kringlan erhalten. Neben Geschäften gibt es dort auch Restaurants und Bars, ein Theater und ein Kino. Jeden Sonntag gibt es in einem alten Lagerhaus am Hafen einen Flohmarkt, den Kolaportið. Hier können Sie die isländischen Spezialitäten probieren: Hakarn. Die Isländer lieben es. Was ist es? Gegärtes (ein ausgefallenes Wort für verfaultes) Haifischfleisch! Nicht nach Ihrem Geschmack? Zum Glück gibt es andere ausgezeichnete Mahlzeiten, die man in Island essen kann, darunter super frischen Lachs und Hummer.

Wie Island zu dem Land geworden ist, das es jetzt ist, wird im Nationalmuseum gezeigt. Das SagaMuseum erzählt die Geschichte Islands vor allem durch alte Mythen und Legenden. Dieses Museum besitzt einen besonderen Standort: es ist in einem der Heisswassertanks des Perlan (die Perle) untergebracht. In der Kuppel dieses Komplexes auf einem Hügel befindet sich ein Drehrestaurant. Während des Essens werden Sie einen schönen Blick auf die isländische Hauptstadt haben.

Wir haben es schon gesagt: Reykjavik ist eine schräge Stadt und besitzt ein schräges Museum: das einzige Phallusmuseum der Welt. Ja richtig, ein Museum, das ganz dem Penis geweiht ist. Es gibt (Teile von) Penisse von mehr als zweihundert Gattungen, darunter Wale, Eisbären und Walrösser. Und ja, es gibt auch ein Exemplar vom Homo Sapiens.

Das Nachtleben in Reykjavik ist überschwänglich. Zumindest am Wochenende, denn während der Woche arbeiten die Isländer hart und gehen früh zu Bett. Aber am Freitag- und am Samstagabend gehen sie in den Ausgang. Haben wir 'Abend' gesagt? Es sollte 'Nacht' heißen, weil die Atmosphäre erst nach Mitternacht so richtig warm wird. Es gibt eine eindrückliche Zahl an Pubs, Bars, Discos und Nachtclubs. Die beliebtesten sind einfach auszumachen: es sind die Etablissement mit den längsten Schlangen. Die Isländer schätzen es, wenn man im Ausgang schöne Kleidung trägt, in manchen Clubs werden Sie in Jeans nicht hineingelassen.

In und um Reykjavik

Das Freilichtmuseum Arbaejarsafn befindet sich auf der östlichen Seite der Stadt. Traditionelle Häuser, Bauernhöfe, Kirchen und andere Gebäude wurden sorgfältig abgebrochen und hier zusammengebracht. Es ist jedoch nicht nur eine Sammlung von Gebäuden, sondern eine Art vollständiges Dorf mit Freiwilligen in alten Kostümen, die traditionelles Handwerk betreiben. Dieses Museum ist nur im Juni, Juli und August geöffnet.

Der bekannteste Geysir in der Welt ist derjenige, von dem das Wort stammt: der Geysir. Er befindet sich im Osten von Reykjavik und ist nicht mehr sehr aktiv. Der aktive Geysir Strokkur liegt gleich daneben und dieser schießt wirklich alle fünf Minuten eine Fontäne aus heißem Wasser in die Luft. Diese Geysirs sind Teil des Thingvellir Nationalparks. Weiter östlich finden Sie die spektakulären Gullfoss-Wasserfälle, die in den Wintermonaten gefroren sind.

Gerade südlich des Flughafens liegt eine der größten Attraktionen in der Nähe von Reykjavik: der Heißwassersee Blue Lagoon. Der Eintrittspreis ist ziemlich hoch, aber fast niemand will sich diese Besonderheit entgehen lassen. Der flache See ist von schwarzen Lava-Steinen umgeben. Nehmen Sie ein Dampfbad in einer der Höhlen oder eine erfrischende Dusche unter dem Wasserfall.

Nördlich der isländischen Hauptstadt liegt der Berg Esja. Es ist ein beliebtes Wandergebiet und die verschiedenen Wege auf den Gipfel sind gut markiert.Hafnarfjörour ist eine Vorstadt von Reykjavik. Von Mai bis September fahren im Hafen der Stadt Boote ab, um auf dem offenen Meer Wale und Delfine zu beobachten.

Mit einem Mietwagen können Sie von Reykjavik aus auf der Ringstraße rund um die ganze Insel fahren. In der Nähe dieser Ringstraße (an der Südküste) liegt der höchste Berg Islands, der Vulkan Hvannadalshnúkur, Teil eines ausgedehnten und beeindruckenden Gletschergebiets. Die Ringstraße ist das ganze Jahr über befahrbar, aber wenn Sie von dieser Straße abkommen, können sie auf schlechte und nicht asphaltierte Straßen gelangen. Um auf den Straßen im gebirgigen Inneren zu fahren, ist ein Allradantrieb unentbehrlich.

Unterkunft für Reisende mit kleinem Budget ist in Reykjavik kaum verfügbar, mit Ausnahme des großen Campingplatzes Laugardalur östlich des Stadtzentrums. Die Stadt zieht immer mehr Touristen an, deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihre Unterkunft im Voraus zu buchen. Bitte beachten Sie, dass einige Hotels während der Wintermonate ihre Türen schließen.

Parken

Reykjavik besitzt die höchste Anzahl an Autos pro Kopf in der Welt. Das zeigt, dass die Isländer eine Autonation sind und die Hauptstadt hat dies berücksichtigt. Es gibt genügend Parkplätze, sowohl auf der Straße als auch in Parkhäusern. Und während viele Dinge in Island teuer sind - Parkgebühren sind es nicht, besonders verglichen mit den Gebühren, die man in anderen europäischen Hauptstädten bezahlen muss.

Flughafen

Der Flughafen von Reykjavik befindet sich vierzig Kilometer südwestlich der Hauptstadt. Der Flughafen Keflavik ist über die Hauptstraße 41 (Reykjanesbraut) bequem mit dem Mietwagen zu erreichen.